Veterinärstation Neunkircher Zoo

Am östlichen Rand der gesamten Zooanlage wurde ein Areal zum Bau der neuen Veterinär- und Quarantänestation geschaffen. Dieser Standort wurde gewählt, da das Gelände im Falle einer Tierseuche über eine separate Zufahrt erreicht werden kann, ohne die Wege der anderen Tierhaltungen zu kreuzen. Fußläufig ist es einfach ¸ber die nahegelegene Falknerei an das Zoogelände angeschlossen.

mehr erfahren

Das Obergeschoss wurde in zwei Bereiche gegliedert:

  • einen tiermedizinischen Bereich mit Behandlungsraum und angeschlossener Apotheke, den Sektionsraum und den Umkleidebereich für die Mitarbeiter und den Kleintierbereich mit Volieren und Aquarien und
  • die Tierboxen für Huftiere und Raubtiere, die über eine Schleuse erreicht werden mit jeweils direkt anschließenden Außengehegen mit unterschiedlichen Anforderungen.

Trotz der einfachen Architektursprache des Gebäudes können die beiden Bereiche eindeutig zugeordnet werden und sind durch eine Höhenstaffelung schon von außen ablesbar.

Die eindeutige Zuordnung und gleichzeitige Abgrenzung der einzelnen Funktionsbereiche war eine wesentliche Aufgabenstellung in der Planungsphase und führte zu mehrfachen Neuordnungen der Räumlichkeiten.

Im Technikraum direkt am Hauptzugang sind alle notwendigen technischen Einrichtungen zusammengeführt und von dort an das Zoogelände angeschlossen.

Das Gebäude wird mit Erdwärme über drei Erdsonden versorgt. In den Tierbereichen wurde Fußbodenheizung verlegt, alle anderen Räume werden über Einzelheizkörper beheizt. Alle Räume sind mit energiesparenden Lampen in LED-Technik ausgestattet.

Der Neubau mit ca. 22,00 m Länge und ca. 10,00 m Breite und einem umbauten Raum von ca. 1.100,00 m³ wurde als hochgedämmter Mauerwerksbau mit Flachdach gemäß der neuesten Energie Einsparverordnung (EnEV) errichtet. Alu-Fenster und –Türen in hochgedämmten Fensterkonstruktionen gewährleisten eine weitgehend natürliche Belichtung und Belüftung der Räume. Durch Verknüpfung intelligenter Energietechniken und den Einsatz ausgewählter Baustoffe ist eine exzellente Ökobilanz des Gebäudes zu erwarten.

Die Gestaltung des großzügigen Wirtschaftshofs um das Gebäude und dessen Ausführung mit wasserdurchlässigen Oberflächen tragen ebenfalls dazu bei, dass nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein nachhaltiges Gebäude entstanden ist.

Neunkircher Zoo Website